Wolf-Dieter Späth

Wolf-Dieter Späth

Vor der Realisierung des Berufswunsches „Rechtsanwalt“ war Herr Späth rund 5 Jahre als Vorstandsassistent in einem Forschungsunternehmen mit 5.000 Mitarbeitern tätig, um bewusst und gewollt Berufserfahrungen in Sachen Personalführung, Unternehmensführung, Verhandlungsführung, Lösungsstrategien für Konfliktfälle zu gewinnen.

Die Zulassung als Rechtsanwalt erfolgte im Januar 1980. Seitdem ist Herr Späth tätig als „Generalist“, sicher einer der aussterbenden Gattung unter den Anwälten.

Nach reichen und intensiven Erfahrungen in den Anfangsjahren in Strafsachen, liegt heute der Tätigkeitsschwerpunkt im Allgemeinen Zivilrecht, alle in Frage kommenden Rechtsgebiete umfassend. Ebenso das Arbeitsrecht.

Seit über 20 Jahren ist Herr Späth die Vertretung einer der größten Verbände der „Sanitär-Heizung-Klima-Branche“ der Bundesrepublik Deutschland, in dem über 900 Handwerksbetriebe zusammengeschlossen sind (Verleihung der Ehrennadel für herausragende Verdienste).

Insoweit ist Herr Späth für eine „Rundumbetreuung“ solcher Handwerksbetriebe mit arbeitsrechtlichen, gesellschaftsrechtlichen, gewährleistungsrechtlichen Fragestellungen, Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Betriebsnachfolgeregelungen zuständig. Ebenso bei Wettbewerbsfragen und mietrechtliche Fragestellungen.

Ein spezieller Tätigkeitsschwerpunkt ist zusätzlich das Arzthaftungsrecht.

Die jahrzehntelangen Erfahrungen von Herrn Rechtsanwalt Späth umfassen Beratungen und Vertretungen sowohl außergerichtlich, wie auch aus Anlass unzähliger Gerichtsverfahren durch die Instanzen.

In Würdigung langjähriger Verdienste im Ehrenamt Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg durch den Ministerpräsidenten. Ebenso wie die besondere Ehrung durch die Bürgermedaille der Stadt Pforzheim 2016.